Das Mysterium Herz, das solltest du wissen, um dein Potenzial abzurufen

Das Geheimnis vom Erfolg! Was jeder über Erfolg wissen sollte!
6. April 2017
Diagnosen
Nicht du bist das Problem, sondern deine Diagnose!
15. April 2017
Das Herz und seine Wirkung auf uns

Das Herz ist ein Mysterium, seit Jahrtausenden wird es von mehreren Fachrichtungen erforscht. In einem Punkt sind sich alle einig. Das Herz hat einen großen Einfluss auf unser Leben, genau so wie unsere Gedanken. Was ist nun das Herz ? Ein Organ was unseren Körper mit Blut versorgt, oder ein spirituelles Konzept, welches die Liebe in sich trägt. Vielleicht gibt es da noch was zu entdecken oder zu beweisen, was uns vorher nicht bewusst war? Welche Geheimnisse verbergen sich in unserem Herzen? Über welche Fähigkeiten verfügt es? Und wie können wir diese Erkenntnisse für uns nutzen?

Das Heartmath Institut in Colorado forscht rund um das Thema Herz. Sie brachten Ergebnisse heraus, die schon fast revolutionär erscheinen, wenn wir es nicht sowieso schon mit unserem Herzen geahnt haben. Das Herz soll demnach über Fähigkeiten verfügen, welche unsere Vorstellungen weit übertreffen. Sie fanden heraus, dass unser Herz eine enorme Wahrnehmung und Verarbeitungskapazität besitzt. Eine weitaus größere als die unserer gesamten Sinnesorgane. Was bedeutet das jetzt für uns?

Wie wir unsere Realität wahrnehmen

Hast du dich schon mal gefragt, warum du etwas geahnt hast oder wusstest, obwohl du es einfach nicht wissen konntest? Und dennoch trat es genau so ein. Diese Phänomene sind keine Einzelfälle und lassen sich durch die Forschung jetzt gut erklären.

In jeder Sekunde strömen 11 Millionen Informationen auf uns ein, Bits pro Sekunde, die unsere Realität abbilden. Das meiste bemerken wir jedoch nicht, weil unsere Sinne dafür nicht ausgelegt sind. Nehmen wir beispielsweise den Schall: Ein Mensch hört ein Frequenzbereich bis maximal 20 000 Hz., ein Hund hingegen hört einen etwa doppelt so hohen Frequenzbereich von ca. 35 000 Hz., Fledermäuse hören ein Frequenzspektrum von 200 000 Hz.. Sie leben also in einer ganz anderen gehörten Welt als wir. In diesem Moment strömen gerade Geräusche auf dich ein, die du nicht wahrnehmen kannst, aber sie dennoch existieren. Das gleiche gilt natürlich auch für unser sehen und riechen.

Drücken wir es mal so aus, wenn du ein Puzzle hast mit mehreren Millionen Teilen, würdest du ein Teil sehen, ein anderes hören und eins riechen, dabei aber denken es wäre das gesamte Puzzle.

Unser Verstand kann von den 11 Millionen Informationen unserer Realität, nur 40 – 60 verarbeiten und davon bekommen wir noch nicht einmal alles bewusst mit, weil das meiste unbewusst abläuft.

Das heißt wir sind in jeder Sekunde unseres Lebens von etwa 200 000 mal mehr Informationen umgeben als wir wahrnehmen und verarbeiten können. Das erklärt, warum manche Dinge einfach passieren, obwohl wir sie doch anders gedacht, gesehen oder geplant haben. Wie auch schon in anderen Beiträgen beschrieben, ist es ziemlich leichtsinnig mit dem Verstand, sich aus dem Gehörten oder Gesehenden eine Meinung zu bilden.

Unser Herz hingegen ist dazu in der Lage alle 11 Millionen Bits abzugreifen, wahrzunehmen, zu verarbeiten und zu einem Ergebnis zu kommen. Das Ergebnis ist dann eher ein Gefühl von Stimmigkeit oder Unstimmigkeit. Oder es zieht dich irgendwo hin und du weißt nicht warum, oder du vergisst etwas, was dir wirklich wichtig ist und du musst nochmal zurück und dann ereignet sich dir ein besonderes Erlebnis. Hättest du es nicht vergessen, wärst du nicht zu richtigen Zeit am richtigen Ort gewesen.

Das ist die Art und Weise, wie dein Herz mit dir kommuniziert. So bald du denkst, abwegst oder zweifelst, ist es ganz sicher nicht dein Herz. Es ist dein Verstand, der sich gerade versucht einzumischen. Nun haben wir gelernt unseren Verstand zu trauen und brav das zu machen, was er uns vorgaukelt. Wenn du jedoch mehr von deiner Realität aufnehmen willst, dann solltest du das Fühlen als dein ständiger Begleiter in dein Leben integrieren. Mit diesem Beitrag möchte ich euch nochmal verdeutlichen, wie wichtig es ist, das Fühlen so oft es geht zu trainieren.

Gerade die Männer unter euch spreche ich besonders an. Viele Männer halten einfach nicht so viel vom fühlen und stellen sich damit leider selbst ein Bein.

Die Geschwindigkeit unseres technischen Fortschritt wird sich verdoppeln, wir werden von Informationen überflutet. Meint ihr nicht, das wir mit einem besseren Kontakt zu unserem Herzen, uns besser orientieren könnten?

Ich denke; ganz sicher könnten wir das!

Ich möchte euch noch ein Beispiel geben, welche Vorteile eine herzbezogene Lebensweise hat:

Was unser Herz in eine Sekunde wahrnimmt und verarbeitet, muss der Verstand 50 Stunden für zuhören.

Der Vergleich macht nochmals deutlich, was für eine Quelle da in uns schlummert und wir sie kaum bewusst nutzen. Das wäre so als hättest du ein Mähdrescher und würdest lieber jedes Weizenkorn einzeln mit der Hand einsammeln.

Das Herz lässt sich mit einem Hochleistungssensor vergleichen, welcher ständig online ist und alles um uns herum aufschnappt und verarbeitet, um uns dann Impulse oder Stimmungen sendet. Vielleicht fragst du dich jetzt immer noch: wie soll ich mich auf so etwas wenig greifbares stützen? Und wie soll ich das anstellen?

Vielleicht öffnest du dich und erweiterst jetzt dein Leben um eine Aspekt mehr, dem deines Herzens. Fange an zu fühlen und Situationen auch mit deinem Herzen wahrzunehenen. Vielleicht folgst du dem einen oder anderen Impuls mal, der dem Verstand so sinnlos erscheint und schaust mal was sich dahinter verbirgt!? Vielleicht werden für dich unerwartete Ereignisse nicht mehr Glück oder Pech sein, sondern ein Sinn ergeben?

Der Verstand kann das Herz nicht zu 100% verstehen, da fehlen ihm einfach die Kapazitäten für. Deine Hand würde ja auch nicht verstehen, wie der Mähdrescher hunderte von Weizenkörner in einer Sekunde verarbeitet. Deswegen können so manche Impulse, die dir das Herz sendet, für den Verstand einfach nicht greifbar sein. Er kann es einfach nicht erklären und stempelt es als sinnlos ab. Wer auf sein Herz hören möchte, muss vertrauen und nicht verstehen. Verstehst du wie ein Mähdrescher im kleinsten Details funktioniert? Ich zumindest nicht und trotzdem würde ich ihm vertrauen und ihn nutzen. Wer weiterhin verstehen will, wird dem Herz nur schwer folgen können. Versuche ihm zu vertrauen und es wird dir sicher deinen Weg zeigen.

Ich kann euch nur motivieren, diesen Aspekt mehr in euer Leben zu zulassen und neugierig sein, was passiert.

Ich möchte euch abschließend vier Fragen mitgeben, womit ihr eure Herzwahrnehmung trainieren könnt:

1. Fühlt es sich im Herzen richtig an für Dich ?

(Das Herz zeigt dir den Weg, ob es stimmig ist oder nicht)

2. Auf welcher Ebene denke ich gerade ?

(Bin ich im Herz oder im Verstand)

3. Was ist dein persönlicher Beitrag?

(Weil alles ein Betrag fordert und ein Preis hat)

4. Was ist dein nächster Schritt?

(weil alles nur durch eine Handlung erlebbar und Sichtbar wird)

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und einen guten Wochenstart und …

Folge deinem Herz!

Sei anders!​

Marcus​

Ähnliche Artikel:

http://mymindwork.de/4-fakten-die-dei…verandern-werden/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen