Probleme sind der Motor unserer Entwicklung

Entscheidung
Entscheidung: Wer sich gut entscheiden kann ist zufriedener
8. August 2017
Bewusstsein, Wirklichkeit
Warum uns Uni-Professoren blind für die Wirklichkeit machen!
2. September 2017
Probleme

viele wollen sie nicht, doch wir werden sie immer haben. Denn sie werden uns ständig motivieren etwas zu verändern. Sie sind der Motor unseres Wachstums. Wir erfreuen uns heute an vielen Dingen, die damals Probleme für unsere Vorfahren waren.

Anthony Robbins sagte hierzu: 

Das größte Problem der Menschen ist, dass sie keine Probleme haben wollen!"

Anthony Robbins 
Coach/Autor

Doch wie sollen wir uns verändern, wenn wir keine Probleme haben? Was sollte uns dann noch motivieren?
Jedes Problem umhüllt ein Geschenk, um so schwerer es ist, um so größer ist das, was wir hinterher bekommen.

Wir bekommen es jedoch nur, wenn wir es annehmen, anschauen und würdigen. Ändern wir unsere Haltung gegenüber Problemen, verlieren wir die Angst vor ihnen. Dann sind Probleme keine wirklichen "Probleme" mehr, sondern Hinweise darauf etwas zu verändern, welches mehr unserem eigenen Leben entspricht, welches für uns durch das Problem erst sichtbar wurde.

Sei anders!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen